custom solutions

Custom Solutions

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Fassung vom 11.11.2017

  1. Umfang und Geltungsbereich, Kommunikation

    1. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) von Custom Solutions gelten für alle Leistungen, die Custom Solutions dem Kunden gegenüber erbringt.
    2. Von den AGB abweichende Vereinbarungen müssen im Einzelnen ausgehandelt werden.
    3. Die AGB gelten für alle Leistungen und Leistungsvereinbarungen bis auf Widerruf.
    4. Die Kommunikation zwischen Kunden und Custom Solutions erfolgt ausschließlich persönlich, via E-Mail an die bei Custom Solutions hinterlegte E-Mail-Adresse oder via Telefon.
  2. Rechtsvorschriften und Datenschutz

    1. Der Kunde verpflichtet sich, bei der Nutzung der von Custom Solutions angebotenen Dienste, sich an die jegliche Rechtsvorschriften zu halten und diese Verpflichtung auch seinen Vertragspartnern und autorisierten Nutzern aufzuerlegen und alle technisch und organisatorisch möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um die gesetzwidrige Verwendung der angebotenen Dienste, Systeme und Softwareprodukte zu unterbinden.
    2. Custom Solutions speichert als Stammdaten des Kunden Vorname, Nachname, Firma, Adresse, E-Mail-Adresse Telefonnummer und alle anderen angegebenen zur Nutzung notwendigen Daten, sowie Zahlungsmodalitäten und führt Aufzeichnungen über eingegangene Zahlungen sowie in Rechnung gestellte Beträge. Die Stammdaten werden automationsunterstützt verarbeitet.
    3. Custom Solutions gibt keine Kundendaten an Dritte weiter, es sei denn, dies ist für die Erfüllung der vereinbarten Leistung erforderlich.
  3. Verfügbarkeit der Leistungen

    Custom Solutions bedient sich bei der Leistungserbringung insbesondere bei Servern und Domains auf Leistungen Dritter. Da Custom Solutions insbesondere bei sogenannten „Shared-Webspaces“ keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit und Sicherheit der Server, sowie bei Domains auf die Verfügbarkeit hat, haftet Custom Solutions in diesem Fall nicht für derartige Beeinträchtigungen, es sei denn diese sind von Custom Solutions verschuldet.
  4. Vertragslaufzeit, Kündigung und Rücktrittsrecht

    1. Die Vertragslaufzeit über Hosting, Domains, Benützungsgebühren, Lizenzgebühren und wederkehrende sonstige Services bzw Leistungen beträgt 12 Monate. Maßgeblich ist der Tag der Verfügbarkeit der Leistung für den Kunden. Der Vertrag verlängert sich automatisch um weitere 12 Monate, sofern nicht mindestens sechs Wochen (Kündigungsfrist) vor Ende der Vertragslaufzeit der Vertrag schriftlich gekündigt wurde.
    2. Für Leistungen, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, besteht kein Rücktrittsrecht, sofern die Leistung bereits erbracht wurde. Dies gilt insbesondere für Domains. Wurde die Leistung nur teilweise erbracht, ist ein Rücktritt betreffend der bisher nicht erbrachten Leistung möglich.
    3. Custom Solutions ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn
      1. der Kunde mit fälligen Zahlungen trotz qualifizierter Mahnung per E-Mail und Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen ganz oder auch nur teilweise in Verzug ist.
      2. der Kunde wiederholt oder vorsätzlich gegen wesentliche Bestimmungen des Vertrages oder dieser AGB verstößt.
      3. über das Vermögen des Kunden ein Ausgleichs-, Konkurs oder Vorverfahren eröffnet wird, oder die Eröffnung eines derartigen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird.
      4. der Kunde bei Vertragsabschluss unrichtige Angaben macht oder Umstände verschwiegen hat, deren Kenntnis Custom Solutions vom Abschluss des Vertrages abgehalten hätte.
      5. die Ausführung der Lieferung bzw. der Beginn oder die Weiterführung der Leistung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, unmöglich oder trotz Setzung einer angemessenen Nachfrist weiter verzögert wird.
  5. Entgeltentrichtung und Zahlungsbedingungen

    1. Wurde bis zum letzten Tag vor Ablauf der Kündigungsfrist die Rechnung nicht beglichen, behält sich Custom Solutions das Recht vor, Verträge die wiederkehrende Leistungen beinhalten, insbesondere Domains nicht zu verlängern und gegebenenfalls zur Löschung freizugeben.
    2. Die Rechnungszustellung erfolgt ausschließlich elektronisch an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse.
    3. Custom Solutions ist berechtigt, die Preise jederzeit nach schriftlicher Vorankündigung mit einer Frist von sechs Wochen zu erhöhen. Der geänderte Preis gilt, wenn der Kunde nicht innerhalb von sechs Wochen dem geänderten Preis widerspricht. Das Vertragsverhältnis wird dann zu den geänderten Konditionen/Preisen fortgesetzt. Widerspricht der Kunde rechtzeitig, haben beide Parteien das Recht, den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende zu kündigen.
  6. Domains

    1. Custom Solutions ist nicht zur Prüfung der Zulässigkeit der Domain, etwa in marken- oder namensrechtlicher Hinsicht, verpflichtet. Der Kunde erklärt, die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen zu beachten und insbesondere niemanden in seinen Kennzeichenrechten zu verletzen und wird Custom Solutions diesbezüglich vollkommen schad- und klaglos halten. Ziel der zwischen Custom Solutions und dem Kunden getroffenen Vereinbarung ist es, nach Maßgabe der technischen Möglichkeiten und nach Verfügbarkeit, eine Domain für den Kunden mit der gewünschten Endung, das heißt unter der gewünschten Top Level Domain, zu registrieren. Der Kunde und der Domaininhaber unterwerfen sich neben diesen AGB auch allen Bedingungen des jeweiligen Registrars und der jeweiligen Registrierungsstelle. Custom Solutions wird nach eigenem Ermessen den jeweiligen Registrierungspartner (Registry - Registrierungsstelle - Registrar) finden, und kann im Namen des Kunden diesen nach Möglichkeit auch jederzeit ändern.
    2. Der eingetragene Domaininhaber ist der rechtmäßige Besitzer einer Domain. Inhaberwechsel oder Transfers im Namen des Inhabers dürfen nur mit dessen Zustimmung erfolgen. Custom Solutions behält sich das Recht vor, Domains vorübergehend zu sperren oder Inhaberwechsel rückabzuwickeln, falls berechtigte Zweifel darüber bestehen, dass solche Transaktionen im Auftrag des Domaininhabers durchgeführt wurden. An dieser Stelle weist Custom Solutions ausdrücklich darauf hin, dass es bei Verstoß gegen die Registrierungsbedingungen und Vergabebestimmungen der jeweiligen Registrierungsstelle zu einer Deaktivierung oder Löschung der betroffenen Domain kommen kann, die nicht im Einfluss von Custom Solutions steht.Custom Solutions behält sich das Recht vor, Domains, die mit offensichtlich falschen Daten registriert wurden, zu löschen. Ein Anspruch auf Erstattung der Registrierungsgebühr besteht in diesen Fällen nicht.
    3. ACHTUNG: Durch die Registrierung einer .at/.co.at/.or.at-Domain geht der Domaininhaber mit der nic.at GmbH als zentraler Registrierungsstelle einen Vertrag ein. Das gilt auch, wenn der Domaininhaber seine Domain über einen Provider/Registrar bestellt hat und die Verrechnung über diesen erfolgt. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Vertrag des Kunden mit nic.at nicht automatisch endet, wenn der Vertrag mit Custom Solutions aufgelöst wird, sondern der Kunde diesen vielmehr eigens bei nic.at kündigen muss.
    4. Der Domaininhaber bevollmächtigt ausdrücklich Custom Solutions, Änderungen an den Daten des Domaininhabers im Namen des Domaininhabers durchzuführen. Dies beinhaltet unter anderem alle wesentlichen Änderungen (typographisch und nicht typographisch) zum Namen, Firmennamen und zur E-Mail-Adresse des Inhaberkontaktes.
    5. Der Domaininhaber widerspricht ausdrücklich der 60-Tage-Transfersperre im Anschluss einer wesentlichen Änderung an den Daten des Domaininhabers.
  7. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen

    Änderungen der AGB werden dem Kunden schriftlich (per E-Mail) mitgeteilt. Die Änderungen gelten als akzeptiert, wenn der Kunde diesen nicht innerhalb von 30 Tagen nach Aussendung der Mitteilung schriftlich (per E-Mail) widerspricht. Unbeschadet der Schadenersatzansprüche von Custom Solutions sind im Falle des Rücktritts bereits erbrachte Leistungen oder Teilleistungen vertragsgemäß abzurechnen und zu bezahlen. Dies gilt auch, soweit die Lieferung oder Leistung vom Kunden noch nicht übernommen wurde, sowie für von Custom Solutions erbrachte Vorbereitungshandlungen.
  8. Sonstige Bestimmungen

    Custom Solutions ist berechtigt, sich zur Erfüllung seiner Verpflichtungen ganz oder teilweise Dritter zu bedienen.
  9. Gerichtsstand

    Soweit nicht anders vereinbart, gelten die zwischen Vollkaufleuten zur Anwendung kommenden gesetzlichen Bestimmungen ausschließlich nach österreichischem Recht, auch dann, wenn der Auftrag im Ausland durchgeführt wird. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Für eventuelle Streitigkeiten gilt ausschließlich die örtliche Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichtes für den Geschäftssitz des Auftragnehmers als vereinbart.
  10. Kreuzende allgemeine Geschäftsbedingungen

    ACHTUNG: Der Kunde, der sich selbst AGB bedient, willigt ein, dass bei kreuzenden (einander widersprechenden) Bestimmungen, die Klauseln von Custom Solutions zur Anwendung gelangen. Ansonsten tritt das dispositive Recht an die Stelle der Klausel.

Ende der allgemeinen Geschäftsbedingungen